plantbased&water      

Liebe&Dankbarkeit      

Fette

*

Sie sind auch 

einer unserer Energielieferanten 

und

gehören somit zu der Gruppe der

Makronährstoffe.

*

Leider werden sie

noch viel zu oft

in unserer Ernährung

„gefürchtet“...

*

...und so ist in vielen Diäten

immer wieder von 

„fettarm“ 

die Rede…

*

Fakt ist jedoch:

ihr wahrer Schatz wird oft verkannt,

denn wir benötigen 

Fette

für sehr viele Prozesse 

in 

unserem Körper!

*

Erst mit Fett

 laufen die diese

in uns, 

"wie geschmiert".

*

Wir benötigen Fette

zum Aufbau von Hormonen,

ebenso sind sie ein Baustein von

Zellen und Nervengewebe.

*

Fette dienen uns als

Wärmeschutz

und

unseren Organen als

Schutzpolster.

*

Unser Körper speichert Fett

als Energie für schlechte Zeiten.

*

Außerdem benötigen wir Fette

 für den Transport

der fettlöslichen Vitamine

A, D, E, K.

*

*

Allerdings ist 

Fett nicht gleich Fett.

*

Unser Organismus

benötigt Fette

in Form von

hochwertigen Ölen!!!

*

Und das,

dringender als manches Auto!!!

*

Über Ihre Entdeckungs-Geschichte 

möchte ich mich hier nicht festlegen,

da sich selbst die Historiker 

darüber nicht wirklich einig sind.

*

Die einen bennen

den Chemiker Michel-Eugene Chevreul,

der die Grundlagen

der Fettsynthese erforscht hat,

als ihren Entdecker.

*

Andere wiederum,

Hippolyte Mège-Mouriès,

der im Auftrag von

Louis-Napoléon Bonaparte

Streichfett als Ersatz für Butter

entwickelte,

auch Paul Sabatier und Jean-Baptiste Senderens,

werden mit Ihrer Erfindung

in Verbindung gebracht.

*

Ich denke,

sie haben sicherlich alle

Ihren Beitrag auf diesem Gebiet

geleistet.

*

Damit wir Fette

und

ihre für uns

so wichtigen Unterschiede

verstehen,

finde ich es wichtig,

zumindest grob,

in ihre chemischen Strukturen 

einzutauchen.

*

Fette setzen sich unter anderem,

aus Fettsäuren zusammen.

*

Diese Fettsäuren

sind organische Verbindungen

und bestehen aus

Kohlenstoff und Wasserstoff.

*

Diese Verbindungen

bilden unterschiedliche langen 

Fettsäureketten

mit einer geraden Anzahl

von Kohlenstoffatomen

und

unterschiedlicher Anzahl

von Wasserstoffatomen.

*

*

So weist 

jedes Fett und jedes Öl,

sein 

individuelles Fettsäuremuster auf

und bestimmt dadurch

die Eigenschaften

und Charakteristiken

der unterschiedlichen Fette.

*

So finden wir in allen

natürlichen Ölen,

folgende

Fettsäuren 

in 

unterschiedlichen Mengenverhältnissen:


Nun

sicherlich

gibt es viele wunderbare 

Öle,

die alle ihre speziellen Aufgaben,

sowie auch

wundervolle

heilenden Wirkungen 

haben.

*

Die meisten von ihnen 

sind jedoch, 

wie bei den verschiedenen 

Fettsäuren beschrieben,

so sensibel,

dass ich daher dazu rate

lieber weniger, jedoch dafür

qualitativ hochwertige Öle 

im Hause zu haben.

*

So erfüllt zum Beispiel,

ein Sesamöl

selten benutzt,

 nach langem Rumstehen im Schrank,

nicht mehr wirklich seine Aufgaben.

*

Von einem Leinöl,

welches schon seit Monaten

im Supermarkt 

ungekühlt vor sich hindümpelt,

sollten wir auch lieber 

einen großen Bogen 

machen.

*

Wenn Du Dich 

mit wirklich guten Ölen 

versorgen möchtest, 

empfehle ich Dir 

meine ganz persönlichen

Favoriten.

*

Ich nenne sie,

meine

„heiligen Drei“ 

 

 *

Wenn Du Dir diese

3 Öle

in guter, frischer

Qualität,

aus

biologischer Herkunft 

gönnst,

bist Du mit Ölen 

bestens versorgt.

*

Kaufe Dir immer nur

soviel Öle, 

wie die Du sie auch zeitnah 

verbrauchen kannst.

*

Starten

wir mit einem 

wunderbaren Vertreter der 

gesättigten Fettsäuren,

dem

Kokosöl/fett

*

Weiter geht es mit

einem 

„Heiler aus dem Mittelmeer“

dem 

Olivenöl

Und

zu guter Letzt

das beste Öl,

um Dich

ausgewogen mit

Omega 3 und Omega 6

Fettsäuren, 

in einem

optimalen Verhältnis zueinander

zu versorgen,

das

Hanföl

*

Ich möchte 

nochmals die 

Wichtigkeit betonen,

dass wir nur von den 

heilenden Wirkstoffen

der meisten Öle

partizipieren,

wenn wir diese 

FRISCH GEPRESST,

GEKÜHLT,

DUNKEL GELAGERT,

in

guter biologischer

Qualität

und

wenn wir sie 

in einem ausgewogenen

Verhältnis 

konsumieren.

*

Sei 

DEIN AUTO

und 

gönne Dir

einen Ölwechsel!

*

Und zwar den 

Besten!!!

*

Damit auch 

DEIN Motor 

wieder läuft, 

wie geschmiert!

*



<

^

>