plantbased&water      

Liebe&Dankbarkeit      

Kochen ist 

für mich

Liebe,

Leidenschaft,

und

grenzenlos!

*

Ich koche gerne

„freestyle".

*

Das bedeutet:

ich gucke was „da" ist

und lege dann los.

*

Daher sind diese Rezepte

für mich

auch nicht in Stein gemeißelt.

*

Sie sollen Dich nur inspirieren!

*

Sei also Mutig

in der Zusammenstellung 

Deiner Gerichte!

Probiere aus!

*

Vor allen Dingen jedoch,

empfinde

viel viel Freude

dabei!

*

Die jeweiligen Zutaten

kannst Du also natürlich

teilweise

auch gerne

mit Deinen Lieblingsprodukten

ersetzen.

*

So benutze ich zum Beispiel

am liebsten Mandelmilch.

Wenn Du diese nicht

magst oder verträgst,

kannst Du sie gerne durch

eine andere Pflanzenmilch

ersetzen.

*

Ich salze selten zusätzlich,

da ich zum Würzen

meine geliebte

Lieblingsbrühe "Bombay"

verwende.

Dort ist schon Steinsalz

enthalten

und mir persönlich

reicht das.

*

Du solltest Dir überlegen

sie Dir zu besorgen!

*

Glaube mir...
einmal probiert

und damit gekocht...
bist Du süchtig danach!!!

*

Die Brühe kannst Du hier kaufen.
Dies ist KEINE bezahlte Werbung! 
Ich mache das nur aus Überzeugung!

*

Prinzipiell

koche und backe ich

ausschließlich

nur

mit Kokosfett.

*

Auch das kann für den

ein oder anderen

speziell sein

und muss man mögen.

*

Warum ich das tue,

und

warum Du

vor Kokosfett

keine Angst

haben brauchst,

erkläre ich im Kapitel

Fette

*

Jetzt wünsche ich Dir

erstmal

viel Freude beim Stöbern

in den Rezepten!

   *

Champignon Walnuss Bolognese

In Italien selbst, rollt der Kellner vermutlich die Augen, wenn Du Spaghetti Bolognese möchtest.

Das Gericht heißt überall so, nur in Italien selbst nicht. Traditionell heißt es dort:

„ragu alla bolognese“.

Jede Familie hat ihre ganz eigene geheime Rezeptur, und schwört natürlich auch auf diese. Viva la Mama!

Im übrigens essen die Italiener ihr „ragu“ nicht mit Spaghetti, da an ihnen die Soße nicht so gut haftet. Es wird dort eher mit breiteren kürzeren Nudeln gegessen.

Sucht man nach der Übersetzung für „ragu alla Bolognese“ findet man nur den Hinweis, auf die Ableitung des französischen Wortes Ragout, welches Schmorgerichte in einer pikanten Sauce bedeutet. Inklusive auch GEMÜSEGERICHTE.

Also dürfen wir dieses Gericht hier mit gutem Gewissen auch Bolognese nennen.

hier geht's zum Rezept...

 

Fit in the Day "Detox Smoothie"

Ich werde oft gefragt, woher ich immer wieder meine Energie nehme.

Meine Antwort darauf:

„Aus meiner Ernährungsweise“.

Mein Tag startet jeden Morgen

1. mit einem Glas Kangen Wasser®

2. frisch gepressten Selleriesaft

Und ca. 30 Minuten später, trinke ich täglich meinen Detox Smoothie…

So starte ich jeden Tag gut gestärkt und mit vielen wichtigen Vitaminen und Vitalstoffen in den Tag…

Probiere es doch auch einmal aus!

hier geht's zum Rezept...

 

Apfel Walnuss Muffin

„an apple a day keeps the docor away“

Äpfel sind sooo gesund und wertvoll für uns.

Allerdings sind sie wahre Champions im Aufnehmen von Giftstoffen.

Vielleicht hast Du ja das Glück, vom eigenen Apfelbaum im Garten. Wenn nicht, schau doch mal ob es Streuobstwiesen in Deiner Nähe gibt.

Ansonsten ist meine Empfehlung:

Äpfel immer in Bio Qualität!

hier geht's zum Rezept

 

Gemüse Gupfins

Sie sind soooo lecker und soooo schnell gemacht.

Du kannst sie mit jedem Gemüse machen, dass Du gerne magst.

Und natürlich kannst Du auch eine andere Backform verwenden.

Deiner Kreativität sind KEINE Grenzen gesetzt!

Sie sind perfekt, wenn's mal wieder schnell gehen soll, oder Dir die Arbeitswoche nicht viel Zeit lässt, für was Gesundes.

Ausserdem lassen sie sich auch hervorragend einfrieren, sodass Du sie bei Bedarf, immer flott zu Hand hast.

Ich mag sie immer gern als Teil meines Proviants, wenn ich auf Wanderschaft in der Natur unterwegs bin und sie schmecken wunderbar mit einem frischen Salat.

hier geht's zum Rezept...

 

Puszta Jackfruit Gulasch

Aus der Jackfruit lassen sich viele wunderbare leckere Gerichte zaubern, und als beliebter Fleischersatz macht sie mittlerweile auch hier bei uns Tofu Konkurrenz.

Unreif geerntet ist die Jackfruit roh ungenießbar. Damit ihre Fasern weich werden, muss sie erst gebraten oder geschmort werden.

Dabei entwickelt sie dann ihre fleischähnliche Konsistenz.

Ich freue mich immer, wenn ich eingefleischten Michköstlern mit Gerichten wie zum Beispiel diesem „Gulasch“ hier, zeigen kann, wie lecker die pflanzen basierte Küche sein kann.

hier geht's zum Rezept...

 

Rote Beete Burger

Wenn man jahrelang als Mischköstler gelebt hat, hat man ab und an das Gefühl, "etwas" zu vermissen.

Zumindest geht es mir manchmal ehrlicherweise so und auch einigen meiner Kunden...

Daher probiere ich sehr gerne rum, um geschmackliche pflanzen basierte Alternativen zu finden...

Dieser Burger hier ist DEFINITIV eine MEGA geschmackliche Alternative...

Ich würde sogar sagen... KEINE ALternative...sondern, DIE BESSERE VARIANTE!!!

 hier geht's zum Rezept...


Kichererbsen Brötchen

Die passende Alternative zu Weizenmehl Brötchen und das perfekte Brötchen für den Rote Beete Burger.

ICH LIEBE SIE!

hier geht's zum Rezept...


Blaubeere Schoko Küchlein

Sie sind sooo lecker und so schnell gemacht.

Ich nenne sie auch gerne die "Blues Muffins"...

An so Tagen, wo so alles doof ist... verwöhnen sie ein bisschen Deine Seele.

hier geht's zum Rezept...


Karamel Kiss

Achtung Suchtgefahr!!!

Diese kleinen Naschkugeln aus Amaranth liefern eine unglaubliche Fülle an leicht verwertbaren Nähr- und Vitalstoffen.

So sind diese Kugeln nicht nur für Sportler sehr wertvoll, sondern auch für Groß und Klein, ist dieses Powerkorn, ein Gottesgeschenk.

Vor allen Dingen Menschen, die an einer Glutenallergie leiden, wird es freuen zu hören, dass sie hier zulangen dürfen.

Amaranth gehört nämlich zur sogenannten Pseudogetreidegruppe und ist Glutenfrei.

hier geht's zum Rezept...

 

Kircherbsen Sesam Kräcker

Ihren Namen verdanken Kichererbsen dem lateinischen Begriff für "Erbse": cicer (gesprochen: kiker). Im Althochdeutschen wurde daraus "Kihhira", der heute zu "Kicher" geworden ist.

Jedoch sorgt nicht nur ihr Name für gute Laune, sondern Kichererbsen sind richtig lecker, sehr vielseitig und super gesund.

Sie sind sehr proteinreich, was Menschen mit einer pflanzen basierten Ernährungsform sehr zu schätzen wissen.

Sie bremsen Heißhunger, liefern uns Eisen und stärken unsere Knochen.

Also nix wie ran an die Kräcker...!

hier geht's zum Rezept...


Little Pancakes

Ein Stück Kindheitsglück!

Als ein "Saarländisches Mädchen" liebe ich Pfannekuchen und Waffeln.

In meiner Kindheit haben wir sie immer zu Eintöpfen gegessen und ich mache das heute auch noch so.

Ihr könnt diese wirklich schnell zubereiteten Pancakes, süß sowie auch herzhaft essen.

Kalt bleiben sie auch im Kühlschrank noch ein paar Tage frisch, sofern sie so lang überhaupt "überleben".

hier geht's zum Rezept...


Quinoa Gemüseeintopf

Eintöpfe sind super lecker und praktisch für Tage an denen es schnell gehen muss, oder wenn man etwas "vorkochen" mag.

Du kannst diesen Eintopf genau so kochen... oder Du spielst einfach ein bisschen mit den Zutaten.

Statt Quinoa zum Beispiel Reis... oder auch einfach ein anderes Gemüse.

Sei mutig und probiere!

hier geht's zum Rezept...

Paprika Jackfruit Pfanne

Die Jackfruit wächst weltweit in den Tropen und wird in ihren Ursprungsländern meistens reif und süß verzehrt.

Der Jackfruitbaum kann bis zu 20 Meter hoch wachsen.

Er trägt seine Früchte am Stamm und an starken Ästen.

Die braucht er auch, denn eine ausgewachsene Frucht kann bis zu 50kg auf die Waage bringen.

Damit ist sie die größte Baumfrucht der Welt.

Da die junge Jackfruit eher geschmacksneutral ist und so besonders gut Gewürze aufnehmen kann, wird auch diese gerne als „Fleischersatz“ genutzt.

In ihrem jungen Reifegrad erinnert sie ein bisschen an saftiges Hähnchenfleisch.

Mit Jackfruit lassen sich viele schöne pflanzen-basierte Gerichte kreieren.

hier geht's zum Rezept...


*

  Ebenfalls 

 findest Du

 die Rezepte und schöne Videos

auf meinen 

Social Media Kanälen:

Facebook

Instagram

Youtube

Pinterest

*

Viel Spaß

beim

Kochen und Backen

und 

vor allen Dingen

...

*

<

^

>