plantbased&water      

Liebe&Dankbarkeit      

Die Antwort darauf ist:

Kangen Wasser®

*

Das Wort "Kangen"

 ist Japanisch und bedeutet:

 "Zurück zum Ursprung"

*

Dieses Wasser besitzt 

all diese vier Eigenschaften:

-ein hohes Oxidations Reduktions Potential 

genannt ORP

 -eine hexagonale Molekularstruktur

-einen basischen PH wert

und

-aktiven Wasserstoff.

*

Daher nennt man es auch

"LEBENDIGES WASSER"

oder

"Wasser des Lebens"

*

Es wird anhand einer

unvollständigen Elektrolyse

mit einer Maschine hergestellt.

*

Diese Maschine,

ein sogenannter

Durchfluss-Wasserionisierer,

wird an eine Wasserleitung,

zum Beispiel in der Küche,

angeschlossen.

Für das,

von der Maschine produzierte 

AUSGANGSWASSER,

besitzt der Ionisator zwei separate

Ablaufschläuche.

Einen „Oberen“ und einen „Unteren“.

*

  Das Prinzip eines Ionisators ist

ähnlich der einer Batterie.

*

Auch hier haben wir

Minus und Pluselektroden.

*

Allerdings wollen wir keine Lampe

zum Leuchten bringen,

sondern, basische von sauren Mineralien

durch Zugabe von Elektronen

trennen.

*

In einem

Durchlauf Wasserionisator,

befinden sich mehreren Kammern

von denen jede,

durch eine

halbdurchlässige Membran

geteilt ist.

*

In einem hochwertigen Wasserionisierer

befindet sich dann,

an jeder Seite dieser Kammer,

Platin beschichtete

positive sowie negative

Titan Elektroden,

durch die dann,

galvanischer Strom

fließen kann.

*

Nachdem das Leitungswasser,

zuvor durch einen Vorfilter

zuerst von organischen Schadstoffen,

wie zum Beispiel Chlor,

gereinigt wurde,

fließt es also durch diese Kammern

und dabei werden

durch unvollständige Elektrolyse,

die basischen von den sauren

Mineralien getrennt.

*

Dieser Vorgang

ändert nicht nur den pH-Wert

des Wassers,

sondern,

auf diese Weise entstehen

"zwei Arten von Wasser".

*

Es entsteht also

erstens:

„Kathoden-Wasser“

welches

molekularen Wasserstoff

enthält

und

daher auch von den Russen,

„Wasser des Lebens“,

genannt wird

und

zweitens entsteht:

Anoden-Wasser,

dieses enthält,

molekularen Sauerstoff.

+

Die Russen nennen dieses,

„Wasser des Todes“.

*

Jetzt fragst Du Dich:

„Ja wie kann das denn sein?

Wir brauchen aber doch

Sauerstoff zum Leben?

Wie kann es dann,

Wasser des Todes sein?"

*

Stimmt.

*

Aber,

wir benötigen ihn nur

in bestimmter Menge

und nicht in geballter Ladung.

*

In freier Form

und

in hohen Konzentrationen dagegen,

ist er für die meisten Lebewesen,

giftig.

*

In dem

"Wasser des Lebens"

bleibt er uns ja auch in gebundener Form,

in dem

molekularen Wasserstoffgas,

erhalten,

und von dort können wir ihn im Bedarfsfall,

für uns abrufen.

*

Also vereinfacht erklärt,

wird bei der unvollständigen Elektrolyse

Wasserstoff

und

Sauerstoff

gespalten.

*

Bei diesem Verfahren

wird dem Wasserstoff

zur Herstellung des

basischen Aktiv-Wassers

ein Elektron hinzugefügt,

wodurch,

das sogenannte

zweiatomige molekulare

Wasserstoffgas:

OH-.entseht.

*

Dieses bindet immer noch,

ein für uns sehr wertvolles

Sauerstoffatom an sich,

welches wir im Bedarfsfall,

für uns abrufen können.

*

Gleichzeitig ändert sich

bei all diesen physikalischen Reaktionen

die Struktur des Wassers.

*

Zum einen ändert sich

die Größe der Wassercluster

und die Wasserstruktur

wird hexagonal.

*

Dadurch wird das Wasser

zellgängiger.

*

Es besitz eine wesentlich höhere

Lösungs-, Energie-, und Transportkapazität.

*

Hexagonale Wassermoleküle

sind eine Grundvoraussetzung,

für eine gesunde Zellumgebung.

*

Du siehst, so ein Wasserionisator

produziert also,

für uns sehr wertvolle

verschieden Arten von Wasser.

*

Zum einen,

das basische Aktiv-Wasser,

welches wir in einem pH-Wert von

8,5-9,5

am besten frisch gezapft,

genießen,

oder wir verwenden es,

um unser Obst und Gemüse

auch wieder zu ionisieren,

sowie auch zum Kochen.

*

Dieses Wasser,

verlässt die Maschine zum Beispiel

über den oberen Ablaufschlauch.

*

Zum anderen produziert die Maschine

das saure Oxidwasser,

mit zum Beispiel einem pH-Wert

2,5.

*

Dieses fließt aus dem unteren Ablaufschlauch

aus der Maschine und

eignet sich zum Beispiel

hervorragend zur Desinfektion.

*

Hol Dir also doch einfach

deinen eigenen „Wasserfall“

nach Hause!

*

Und genieße seine Vorzüge täglich.

Schluck für Schluck

*   



<

^

>