plantbased&water      

Liebe&Dankbarkeit      

*

OK,

jetzt wird’s

ein wenig

chemisch

mathematisch!

*

An der negativen Elektrode

 des Wasserionisierers

werden Elektronen

ins Wasser abgegeben.

*

Dadurch passiert Folgendes:

die Elektronen lagern sich

an den eigentlich

 positiv geladenen basischen Mineralien

(Calcium, Magnesium etc.) an,

so dass diese negativ geladen werden.

*

So wird das Wasser physikalisch aktiviert  

daher der Name Aktiv-Wasser.

*

Gleichzeitig werden die

negativ geladenen sauren Mineralien

(Chlor, Nitrat, Schwefel, etc.)

durch die selektive Membran

 in die andere Hälfte der Ionisierungseinheit

"vertrieben".

*

Parallel dazu

 werden

H2O-Moleküle in 

H + und OH - 

aufgespalten.

*

Es entstehen also

OH - - Ionen

und

 es wird positiv geladener

 Wasserstoff H + 

frei.

*

Ein Teil dieses positiv

 geladenen Wasserstoffs

 perlt als Wasserstoff-Gas

 aus dem Glas.

*

Sichtbar

 an einer leicht milchig-trüben

 Verfärbung,

die sich innerhalb kurzer Zeit auflässt.

*

Ein anderer Teil wird,

von den jetzt mit überschüssigen

 Elektronen

 negativ geladenen

 basischen Mineralien,

angezogen und an sie gebunden.

*

 Es entsteht praktisch

eine

 "Elektronenwolke",

die basische Mineralien und Wasserstoff umgibt

und zusammenbindet.

*

So wird auch der Wasserstoff

 negativ geladen und aktiviert,

es entsteht der sog. 

"Aktive Wasserstoff".

*

Aktiver Wasserstoff

 gilt als das wirksamste Antioxidant.

*

 Wasserstoff ist das kleinste Atom

und kann daher so

sehr viele Elektronen 

auf kleinstem Raum transportieren.

*

 Wenn ein Wasserstoff-Atom 

mit 1 g/mol 

ein Elektron transportiert,

ist das pro Gramm

ca. 180 mal so viel

wie Vitamin C mit 176 g/mol. 

*

Gleichzeitig enthält 

basisches Aktiv-Wasser,

durch den hohen Überschuss an

OH - - Ionen,

wesentlich mehr Sauerstoff,

als neutrales Wasser.

*

Dieser Sauerstoff

ist

in den OH - - Ionen

gebunden

und 

liegt nicht als

 Sauerstoff-Gas O2 vor.

*

Während des Stoffwechsels

wird diese Bindung gelöst

und aus

4 OH - - Ionen

entstehen

 2 Moleküle Wasser H2O,

ein Molekül Sauerstoff O2 und 4 Elektronen.

 *

Der Körper wird also 

sowohl mit Sauerstoff, 

als auch mit 

zusätzlicher Energie

und 

antioxidativem Potential 

versorgt.

*

So wird Dein Leitungswasser

Schluck für Schluck

zum besten Energiedrink.

*


<

^

>