plantbased&water      

Liebe&Dankbarkeit      

Die Antwort ist

leider

NEIN!!!

*

Unser Leitungswasser, 

sowie auch das Wasser 

aus dem Supermarkt

 ist VOLL von:

Hormonen

Medikamentenrückständen

Plastik-Mikropartikeln

Giftstoffen aus Leitungsrohren

Nitrat aus verseuchten Grundwässern

Umweltgiften

Toxischen Schadstoffen aus Bodendüngung

*

Die Liste ist leider sehr lang…

*

Es werden nämlich nur rund

30 Parameter überprüft.

*

Verschwindend gering,

 wenn man bedenkt,

dass Forscher allein

200 Medikamentenrückstände

und

viele andere toxische Substanzen

im Trinkwasser 

ausfindig gemacht haben.

*

Dem Leitungswasser 

werden beispielsweise 

folgende Stoffe zugesetzt:

*

in Aachen:

• Aluminiumsulfat

• Calciumcarbonat

• Calciumhydroxid

• Chlor

• Chlordioxid

• Kohlensäure

• Natriumhydroxid

• Schwefelsäure

*

in Düren:

• Aluminiumsulfat

• Natriumhypochlorit

• Calciumhydroxid

• Chlor

• Chlordioxid

• Natriumhydroxid

• Schwefelsäure

*

…und 

hast Du Dich einmal gefragt,

wie dies bei Dir sein könnte?

*

Mit unserem Leitungswasser

und

auch mit dem Wasser,

 welches wir für 

teures Geld

und Zeitaufwand

im Supermarkt kaufen,

verhält es sich leider ähnlich,

wie mit dem industriell verarbeiteten

Lebensmitteln,

es ist:

totes saures Wasser! 

*

Wenn wir uns also 

noch einmal daran erinnern, 

dass wir zu 70% aus Wasser bestehen...

sollte uns die Wichtigkeit,

 über eine gute Qualität dessen, 

was wir trinken 

doch bewusst werden?!

*

Unser Organismus,

unsere Zellen

brauchen:

lebendiges Wasser!!!

*



<

^

>