plantbased&water      

Liebe&Dankbarkeit      

*

Das tägliche Trinken von

basischem Aktiv-Wasser

 hat sehr viele positive Vorteile

 für unseren Organismus 

und

somit einen großen Einfluss auf

unser Wohlbefinden.

*

Viele körpereigene Abläufe 

die vielleicht schon 

in Dysbalance

geraten sind,

können wir

mit seiner Hilfe 

wieder harmonisieren. 

*

Schluck für Schluck,

finden unsere Zellen

wieder

"Zurück zum Ursprung".

*

Durch ständige

Stoffwechselprozesse

 und auch durch

schädliche äußere Umwelteinflüsse

wie

Zigarettenrauch,

Umweltgifte

 oder

UV-Strahlung der Sonne,

entstehen 

freie Radikale.

*

Freie Radikale sind 

aggressive und hochreaktive 

Verbindungen,

deren ungepaarte Elektronen 

danach streben,

anderen Molekülen oder Atomen 

Elektronen abzuziehen,

um sich energetisch wieder zu stabilisieren.

*

*

Dies gelingt ihnen am einfachsten

an den schützenden Zellmembranen 

und 

an unseren Zellenergieversorgern 

den Mitochondrien 

*

So greifen sie also  

unsere Körperzellen an 

und 

schädigen 

den Zellkern und die Zellwände.

*

  Sie tragen dazu bei, 

dass sich bei vielen Menschen

 die Zellen

nicht mehr gut erneuern,

der Körper krank wird und

 frühzeitig altert.

*

Um uns vor ihnen zu schützen

braucht unser Körper

also "freie-Radikal-Fänger".

*

 Über den Wert

 oder 

die Bioverfügbarkeit

unserer heutigen Nahrung

haben wir ja bereits 

gesprochen.

*

Leider

ist der Vitamingehalt,

bedingt durch die vielen negativen

Umwelteinflüsse

und

die Weiterverarbeitung,

in vielen unserer "Lebensmitteln"

schwindend gering.

*

Somit lässt 

auch der Gehalt an

natürlichen

Antioxidantien

nach.

*

Sie stehen uns in der Nahrung

leider

nicht mehr in dem Maße,

wie wir es 

zellschützend benötigen,

zur Verfügung.

*

Hinzu kommt, 

dass die,

 bisherige These und Annahme,

Antioxidantien seien die besten

Freien-Radikalfänger

mittlerweile umstritten ist,

vor allen Dingen 

gerade die künstliche Form, 

wie zum Beispiel die Ascorbinsäure.

*

Da sie nämlich nach 

Abgabe ihrer Elektronen

selber oxidiert.

*

Die Katze beißt sich da also

 in den Schwanz.

 *

Ionisiertes Wasser schenkt uns,

durch den Elektrolyse Prozess

zum einen 

durch einen hohen negativen ORP Gehalt,

also durch einen hohen Gehalt

 an OH- Ionen,

Schluck für Schluck,

eine Menge dieser 

antioxidativen 

Radikal-Fänger.

*

Gleichzeitig liefert es uns 

durch die Entstehung dieser 

hohen Konzentration an OH- Ionen

einen "Überschuss an Sauerstoff",

der uns in einer reaktiven Form 

wieder zur Verfügung steht,

und somit im Bedarfsfall

abgerufen werden kann.

*

Wie die Elektrolyse genau funktioniert 

habe ich ja hier erklärt.

Elektrolyse

*

Wenn wir nun regelmäßig 

basisches Aktivwasser trinken,

werden unsere Lymphe 

und 

demzufolge,

unsere Körperflüssigkeit basischer.

Somit haben wir jederzeit

ein verfügbares Sauerstoffdepot,

das wir bei Bedarf abrufen können.

*

Das ALLES

Energie ist,

ist schon lange KEIN

Humbug mehr 

und 

wissenschaftlich erwiesen.

*

Somit ist es

mehr wie

logisch nachvollziehbar,

dass gerade

unsere Zellen 

energiereiches Wasser

benötigen.

*

Elektronen armes 

Leitungs- sowie Mineralwasser

muss unser Körper,

erst 

mit Elektronen anreichern,

damit dieses 

überhaupt in unsere Zellen 

gelangen kann,

um dann dort seine 

lebenswichtigen Funktionen 

zu erfüllen.

*

Gelingt es dem Körper nicht,

 das aufgenommene Wasser 

zu energetisieren,

können wir zwar Unmengen trinken,

 doch wird nur eine geringe Menge

 die Zellen erreichen.

*

Es passiert dann unseren Körper

quasi ungenutzt.

*

Basisches Aktiv-Wasser liefert 

durch seinen Überschuss 

an negativen Elektronen,

diese fehlende Energie.

*

*

Auch unser 

Verdauungssystem

 profitiert positiv von 

seiner Wirkung.

*

Trinken wir

zum Beispiel morgens,

 direkt nach dem Aufwachen,

ein Glas Aktiv-Wasser,

"tricksen" wir unseren 

noch schlafenden Magen 

aus.

*

Das Wasser gelangt nämlich 

auf direktem Wege,

durch den noch schlummernden Magen,

in unseren Dünndarm.

*

Da der Magen das Wasser nicht als

zu verdauende Nahrung erkennt,

passiert es den Magen, 

ohne das dieser, 

Magensäure produziert

und dabei dann,

die für uns so wertvollen,

Oh- Ionen 

"schlucken" würde.

*

 Diese können so 

ungehindert,

am Pförtner vorbei, 

in den Dünndarm 

huschen.

*

Den Darm und seinen

kleinen Mikrokosmos

habe ich im Kapitel

plant based

 erklärt.

*

Die Enzyme und Bakterien

in der

 Darmmikrobiota

benötigen zur Erfüllung ihrer Arbeit

  ein basisches Milieu.

*

Durch "saure Ernährung",

damit sind für mich 

ALLE 

uns sauer machenden

Bedingungen

gemeint,

belasten wir unseren

Verdauungsvorgang,

bzw. durch die dadurch

freigesetzten Säuren.

*

Am Tag produziert der Körper

ca. fünf Liter

basischen Verdauungssaft,

der sich aus 

dem Gallensaft,

dem Bauchspeichelsaft

und 

aus den Dünndarmsekreten

zusammensetzt.

*

Haben wir jedoch ein

ZUVIEL

an 

Säuren in uns,

wird dieses System überlastet

und

unser 

Basen-Puffer-System

gestört.

*  

Dies führt dann zu einem 

Natriumbicarbonatmangel 

im Blut.

*

Eine der Folgen ist dann,

eine Überforderung 

der Bauchspeicheldrüse, 

die unseren Speisebrei

nicht neutralisieren kann.

*

Gelangt dieser dann

"sauer" 

in unseren Darm,

verschiebt sich auch das 

Darmmilieu in den 

sauren Bereich.

*

Basisches Aktiv-Wasser

harmonisiert unser

"Basen-Puffersystem" im Körper.

Mit jedem Schluck! 

*

Eine der ersten Fragen, die aufkommt,

wenn man sich zum ersten mal 

mit basischem Aktivwasser

beschäftigt ist:

"neutralisiert denn 

dieses basische Trinkwasser 

nicht die Magensäure?"

*

Es war auch in der Tat sofort

 einer meiner ersten Gedanken,

die mir in den Kopf kamen.

*

Ich wollte es als 

Wassermann Aszendent Jungfrau

natürlich ganz genau wissen, 

wie das mit dem Wasser funktioniert.

*

Also bin ich zurück

in die Welt der Atome

und

nachdem ich dann 

 mein kleines

 "Chemiestudium" absolviert habe,

war ich glücklich,

beruhigt und schlauer.

*

Die Antwort lautet nämlich

kurz und knapp

NEIN!

*

Im Gegenteil

es reguliert sie sogar.

*

Ich möchte an dieser Stelle

 nochmal betonen,

dass basisches AKTIV-Wasser

NICHT mit basischem Wasser 

gleichzusetzten ist.

*

Das basische AKTIV-Wasser,

ändert seinen pH-Wert NICHT, 

durch das hinzugeben von Chemikalien,

sondern,

 die Verschiebung seines pH-Wertes,

geschieht rein physikalisch.

*

Die auf physikalischem Wege

 entstehenden 

OH- Ionen bzw. die H+ Ionen 

sind deshalb ungepuffert.

*

Sie haben keine 

korresponierende Chemikalie 

im Wasser.

*

Der wichtige Unterschied besteht hier,

dass sich der pH-Wert 

bei einer chemisch hergestellten Base,

durch zum Beispiel 

die Zugabe von Natron,

 verändert, 

und dabei 

KEINE freien OH- Ionen entstehen!

*

Diese entstehen NUR 

auf dem Wege der Ionisation.

*

Der Grund also,

 warum sich die Magensäure 

bei basischem Aktiv-Wasser

nicht neutralisieren kann ist,

sie hat keinen Reaktionspartner.

*

Eine chemische Base allerdings 

hat einen Reaktionspartner.

*

Sie würde die Magensäure neutralisieren,

indem ein Salz NaCI gebildet wird.

*

Also,

aus diesem Grunde ist es sogar 

bei Menschen, die Probleme 

mit ihrer Magensäure haben,

sehr förderlich

basisches Aktiv-Wasser zu trinken.

*

Es hat durch seinen hohen Anteil an 

OH- Ionen, 

einen regulierenden Einfluss 

auf die überschüssigen H+ Ionen 

im Magen.

*

Dadurch kann es einen Überschuss

 an Magensäure reduzieren,

OHNE zu NEUTRALISIEREN

und 

ebenso kann es,

 in dem es die Belegzellen anregt,

 bei Menschen mit wenig Magensäure, 

die Produktion zu erhöhen.

*

Ich sag's Dir einmal verstanden

und 

Du trinkst nie mehr etwas anderes!

Grins

*

Hast

Du schon mal etwas von der 

Geldrollenbildung gehört?

*

Damit meine ich nicht die kleinen

bunten Rollen,

 die wir nach erfolgreicher

Sparschweinplünderung,

stolz zur Bank getragen haben.

*

In gesundem Zustand sind unsere

roten Blutkörperchen

elektrisch negativ geladen.

*

Dadurch stoßen sie sich

gegenseitig ab

und

verklumpen nicht.

*

In einem übersäuerten Organismus

fehlen den Blutkörperchen

 diese negativen Ladungen.

*

Sie sind dann quasi

neutral.

*

In diesem neutralen Zustand

stoßen sie sich nicht mehr

voneinander ab,

 sondern verklumpen.

*

Dieser Zustand 

sieht unter dem Mikroskop

wie Geldrollen aus.

*

Unser Blut wird also 

dickflüssiger

*

Damit aber alle Gewebe 

im Körper ausreichend

mit

Nähr- und Sauerstoff 

versorgt werden können, 

muss unser Blut

"im Fluß"

sein.

*

Das Trinken von 

basischem Aktiv-Wasser

hilft unseren roten Blutkörperchen 

sich wieder negativ zu Laden.

*

Dies sogar nach relativ kurzer Zeit.

*

Oft sehen wir schon

 nach 10 Minuten 

eine positive Veränderung.

*

Mein Spruch:

"LevelLuk!

Der Einzige

dessen Negativität,

 positiv Willkommen ist"!

*

 *

Das Trinken von basischem Aktivwasser

strafft unser Bindegewebe,

indem sich der pH-Wert 

im Bindegewebe erhöht.

*

Es wird bis in die kleinsten Zellen

besser mit Sauerstoff und Nährstoffen 

versorgt und befeuchtet

und 

 verbessert dadurch seine Durchblutung.

*

Das Hautbild wird straffer,

die Haut selber

 bildet nicht mehr so schnell Falten,

bleibt elastischer 

und auch ihre Anfälligkeit für Sonnenbrand 

wird dadurch gemildert.

*

So kann sich auch

 bestehende Cellulite zurückbilden,

oder sie entsteht zumindest,

 nicht so schnell.

*

Wir fühlen uns

einfacher wieder wohler

in unserer Haut.

*

Auch unsere Zähne 

werden es uns danken.

*

Die Karies bildenden Bakterien

in unserem Mund 

mögen zum verrichten ihrer Arbeit 

dort gern ein saures Milieu.

*

Karies entsteht,

 indem sie 

Zucker und einfache Kohlenhydrate 

zu Säuren abbauen.

*

Reduzieren wir unseren

 Zucker- und Weißmehlkonsum

und 

trinken regelmäßig 

basisches Aktivwasser,

macht das unseren Speichel 

basischer.

*

Wir entziehen ihnen also quasi 

ihre perfekten Arbeitsbedingungen.

*

Sie können sich nicht mehr 

so gut entwickeln

und dadurch wird ihre

Stoffwechselproduktion von Säuren 

reduziert.

*

Das Ergebnis

gesündere Mundflora,

gesundere Zähne.

*

Bist Du neugierig 

auf das Wasser geworden?

*

Möchtest Du gerne noch mehr 

darüber erfahren?

Oder es vielleicht sogar einfach

 einmal Testen?

*

Dann melde Dich doch gerne 

bei mir.

Ich freue mich auf Dich

*

  

<

^

>